Dienstag, 15. Februar 2011

Schreckliche Entdeckung


Vor wenigen Tagen war noch alles gut im Winterquartier. Umso schlimmer war die Entdeckung, die ich heute gemacht habe: meine Pflanzen haben unliebsamen Besuch bekommen!

Soetwas ist mir noch nie passiert, ich muss wohl morgen mal in Ruhe nachforschen, was das für Schädlinge sind, und wie ich meinen Pflanzen sanft und biologisch beistehen kann.

Meine erste Reaktion heute war es, die stark befallenen Blätter zu entfernen und meine Dusche freizuräumen. Die steht nun voll mit Pflanzen, deren Blätter ich sorgsam abgeduscht habe. Die Lösung des Problems wird das allerdings kaum sein...

Und überall an meinem Körper kribbelt und krabbelt es jetzt, ich fühle mich, als wären die vielen Läuse auf mich übergesprungen. Pfui! Ich hoffe soetwas passiert mir im nächsten Winter nicht nochmal!

Kommentare:

  1. Das sind nur harmlose Blattläuse.
    Auf Zimmerpflanzen?
    Etwas Prielwasser oder anderes :o)und besprühen, weg sind sie.
    Hättest die Blätter nicht rauszupfen brauchen.
    Dein Marienkäfer vom letzten Beitrag hätte sich auch gefreut.
    Das ist eben naturnahes Gärtnern.
    LG - Heike

    AntwortenLöschen
  2. ja, prilwasser oder kinderschamoo..
    aber dennoch.. ich hätte auch kurzzeitig die mittlere krise bekommen.
    nach draussen stellen geht ja noch nicht, dass die läuse weggefressen werden..
    ich wünsche dir, dass du die kribbelkrabbeldinger schnell wieder los wirst.

    liebe grüsse
    alke

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das sieht ja so auf den ersten Blick einfach igitt aus! Und auch ich hätt die Krise geschoben. Hoffe, dass du die Dinger bald loswirst! ... hm, werde mal meine eingewinterten Pflänzchen ebenfalls kontrollieren müssen ... hab ja grad ein schlechtes Gewissen und hoff natürlich, dass mich nicht auch so ein Malheur erwartet.
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Das kommt immer wieder mal vor. Die Tipps hast du ja schon erhalten. Gründlich abwaschen hilft meistens.

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und vielen Dank für die Ratschläge!

    Heute morgen sehen die geduschten Pflanzen schon viel besser aus... puh!

    Mit Kindershampoo oder Spülmittelwasser möchte ich da trotzdem nicht dran gehen. Das ist sicherlich lang erprobt, aber - trotz Ökospülmittel - einfach nicht das biologischste. Trotzdem vielen Dank!

    Viele Grüße,
    das Gartenmädchen

    AntwortenLöschen
  6. Wenn Spüli nicht in Frage kommt, dann nimm das Blattlausfrei von Neudorff.
    Grüße
    Zwergbaum

    AntwortenLöschen
  7. Es sind natürlich sehr viele Läuse, die ich da auf einem Foto sehe. Aber ich streife sie immer einfach mit einem Stück weichem Papier ab. Ist natürlich einfacher, wenn es weniger sind. Aber generell ist das eine sehr sichere Methode. Lieben Gruß aus der Roesnerei

    AntwortenLöschen
  8. Oje, da hat es Deine Pflanzen aber heftig erwischt. Ich hatte letztes Jahr eine Schildlausinvasion, dabei sah es in etwa auch so aus, überall Läuse und Honigtau. Mir wurde es irgendwann aber zu viel und ich griff zur Chemie, muss ich offen und ehrlich zugeben. Jedenfalls viel Glück, dass Du es auch so schaffst.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Was wirklich gut gegen Läuse hilft ist (Achtung, Werbung!) Biplantol contra X2. Das ist ökologisch völlig unbedenklich, also ideal für alles, was man anschließend noch essen will. Da sind ätherische Öle drin, die richtig gut riechen, kann man also auch in der Wohnung verwenden. Ich bin Blattläuse und ähnliche Schädlinge an den Pflanzen bisher damit immer nach 2-3 Anwendungen losgeworden. Im Garten unternehme ich äußerst selten was gegen Läuse, da kann man ja abwarten, bis sie von alleine wieder verschwinden. Aber in der Wohnung ist das doof.
    Viel Glück,
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank nochmal für die vielen Ratschläge!
    Bislang gab es tägliche Duschen und gründliche Säuberungen, das scheint zu helfen.

    Sollte das noch einmal vorkommen, werde ich die betroffenen Pflanzenteile mit Öl behandeln. Das soll sehr effektiv sein und ist kostengünstig, auch wenn die Pflanzen, wenn sie komplett behandelt werden, wohl sehr mit dem Öl zu kämpfen haben.

    Vielleicht war's das ja nun auch... im Garten hätte ich das ganze eher locker gesehen und haufenweise Marienkäfer zu den Läusen gebracht...^^

    Mit vielen Grüßen an alle Ratgeber,
    das Gartenmädchen

    AntwortenLöschen
  11. Igitt.
    und ach wie schade. mich verlässt bei soetwas immer gleich der mut und der elan beim rumgärtnern.

    AntwortenLöschen

Follower