Montag, 14. Februar 2011

...pssst!


Neulich im Garten habe ich eine schlafende Schönheit entdeckt, die mir große Freude bereitete: ein Marienkäfer! Er saß völlig ungeschützt im Beet, an einer schattigen Stelle und schlief. Ich war sehr verwundert, dass er sich ein so offenes, ungeschütztes Plätzchen gesucht hat. So ist er für Frost und hungrige Tiere leider gut erreichbar. Oder wachen die Marienkäfer im Februar schon hin und wieder auf und wechseln ihr Schlafplätzchen?

Kommentare:

  1. Ich hab die ersten auch schon entdeckt.
    Auch Feuerwanzen in der Sonne.
    Schön ist das!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den ersten auch schon gesehen, allerdings im Zimmer am Fenster.

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht hat eine Amsel ihm die Laubstreu entfernt, die er als Unterschlupf gewählt hatte?
    Die Käfer schmecken den meisten Vögeln nicht, daher sollte er sicher sein.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Toll, was es bei Euch schon zu sehen gibt. Ich habe mich vor ein paar Tagen über die erste Biene gefreut, allerdings ist das Wetter wieder richtig schlecht geworden und die Tierchen haben sich wieder versteckt.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Es war ja schon so warm, dass er wohl aufgewacht war... LG Luzia.

    AntwortenLöschen

Follower