Freitag, 27. August 2010

Köstlicher Schönling


Ich bin ja jemand, der Lebensmittel oft einfach schön findet. Richtig schön eben. Ein leckeres Butterbrot oder eine rote Erdbeere, ein Teller mit Pasta, Pesto und Parmesan, ein Salat, Pfannkuchen mit Puderzucker - ganz ehrlich, das ist wunderschön. Spitzenreiter, die Optik betreffend, ist allerdings der Mangold "bright lights". Er sieht in meinem Garten hübsch aus, frisch geerntet auch und auf dem Teller präsentiert er sich auch immernoch als optischer Hochgenuss.

Ich finde ihn so schön, dass ein paar meiner Freunde diesen Sommer, anstatt der Blumensträusse, die ich sonst ständig verteile, essbare Sträusse bekommen haben. Ein bisschen Mangold, ein paar Kräuter, Kapuzinerkresse, Ringelblumen - fertig. Und meine Freunde haben was Hübsches, wo sie hin und wieder abbeißen können. Das klingt komisch, ist aber so.

Kommentare:

  1. Also da kann ich Dir nur zustimmen liebes Gartenmädchen dieser Mangold ist in der Tat ein köstlicher Schönling.

    Man sagt ja auch nicht ohne Grund, das Auge isst mit.

    Einen schönen Freitag
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Yeah, ein Blog über urban gardening. Verfolg dein Blog schön länger.....

    Guerilla gardening rules!

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, ich liebe ihn auch - und habe heute wieder was davon verspeist. Aber ich hab immer ein bisschen Hemmungen beim Ernten, er ist einfach so schön, wie er da im Beet steht! (Aber zum Glück wächst er ja laufend nach.)
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  4. Na, wenn das mein Mann sieht! Er ist bekennender Mangoldhasser. Ich liebe ihn, und hab jedes Jahr welchen. Schon allein deswegen, weil er so fotogen ist.

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Follower