Dienstag, 10. August 2010

Brombeeren


Gärtner, die auf einer Brachfläche einen Garten angelegt haben, werden vermutlich überall auf dorniges Gestrüpp stoßen. Denn Brombeeren lieben solche Flächen und ich sehe sie überall in der Stadt, wo ein Fleckchen Erde unkultiviert liegt. Ich fand im Hinterhof auch mehrere davon, als ich ihn letztes Jahr begehbar machte. Ich konnte ihn nicht rausreißen und habe die Brombeere lieber gezähmt und kultiviert, diese verrückte, wild wuchernde Pflanze, der anscheinend keiner etwas zugetraut hat. Ich habe sie Pflanze für Pflanze ausgegraben und sie anschließend an geeignetem Ort wieder eingepflanzt, habe sie beschnitten und zurückgebunden anstatt sie aus meinem Garten zu bannen.

Klar, Brombeeren haben einen außerordentlichen Drang sich breit zu machen. Aber bitte - es ist eine Pflanze, dass ist ihre Aufgabe, so ist das eben! Und siehe da, sie kann super sein im Garten. Sie ist zusammen mit der ebenso verrückten, schnell wachsenden, wilden Clematis die Pflanze, die Rosenbögen in nur 3 Monaten überwuchert, mit ihren Blüten Schmetterlinge und Hummeln anlockt und nun beginnt kleine Beeren zu tragen.

Und ich falle jetzt mal wieder in meine typische Laier ein, dass die bösen, bösen, sich ausbreitenden ordinären Gewächse wie Brombeeren toll sind.

Kommentare:

  1. Brombeeren haben nun mal den Drang sich auszubreiten. Dafür hat man etwas Besonderes, wir lieben sie. Gestern,als ich zur Ernte im unteren Gartenteil stand, meinte der Nachbar, dass es auch dornenlose gäbe. Ja, ja, mir macht das nix, ich passe halt auf, und ich werde sie nicht rausreißen, das kann er vergessen.

    Ein Schüsselchen von den Brombeeren allerdings, das mag er schon immer gerne.

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Das hast Du gut gelöst! Bei mir wachsen die Brombeeren leider so nah am Haus, dass ich sie nicht ausgraben kann, von daher ist es nix mit versetzen. Ich kann nur versuchen, sie durch immer wieder abschneiden oder so weit wie möglich ausbuddeön im Zaum zu halten. Aber Deine Variante gefällt mir viel besser - und Platz hätte ich anderswo im Garten absolut genug. Nur da wollen sie anscheinend nicht hin.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag Brombeeren total gerne, wir haben zwar keine im Garten, aber in unseren Feldern und Wäldern sind genug, da kann man bei den Spaziergängen immer so herrlich naschen, noch ein paar Tage Geduld, und dann sind sie richtig reif, zur Zeit muss man sich die reifen noch rauspicken.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen

Follower