Samstag, 12. März 2011

Der Ordnungssinn meiner Krokusse


Das Farbempfinden scheint bei mir in den Monaten März und April noch völlig unterentwickelt zu sein: ich will es bunt! Ich bin süchtig nach knalligen Farben, besonders Gelb. Man kann bei dem Ausmaß schon fast von gärtnerischer, saisonaler Gelbsucht sprechen denke ich. Ab Mai habe ich dagegen ein sehr ausgeprägtes Farbempfinden im Garten. Es gibt die typische Farbpalette, für die auch ich mich, in außergwöhnlichem Drang nach einem individuellen Garten, entschieden habe: es herrschen Blau- und Lilatöne vor, teilweise durchbrochen von weiß und Flieder, an ganz verrückten Ecken sogar Rosa.

Das ist auch der Grund, weshalb ich im Herbst immer wieder etliche handvoll Krokuszwiebeln im Rasen vergrabe. Natürlich eine Mischung vieler Sorten und Farben, wohlwissend, dass es mir im März nach Farbe dürstet. Ich fiebere im Winter dem bunten Krokusteppich auf meinem Frühlingsrasen entgegen, ich stille meine Sehnsucht mit Fotos von anderen Blogs und aus Gartenzeitschriften, in denen solche bunten Blütenmeere gezeigt werden.

Wenn es soweit ist und im März die Krokusse erblühen, machen die Krokusse mir jedoch einen Strich durch die Rechnung. Sie scheinen nicht bereit zu sein, meine saisonale Farbwut zu unterstützen. Sie haben sich, wie von Zauberhand, sortiert. Und zwar nach Farben. Nun habe ich in meinem Garten keine bunte Mischung, sondern gelbe Tuffs und weiße Tuffs mit Krokusblüten. Da ist nichts gemischt und fröhlich, nein, es sieht nach absoluter Farbpedanterie aus. Mein Garten sieht aus, als würde er von einer Gärtnerin, die sogar Krokusse nach Farben sortiert, bewirtschaftet werden. Wie haben die Krkousse das um Himmel Willen geschafft? Oder mit welch prophetischer Voraussicht entnahm meine Gartenmädchenhand die Blumenzwiebeln aus der gemischten Verpackung?

Fragen über Fragen. Mein Garten gibt mir mal wieder Rätsel auf. Aber ich gebe nicht auf. Im Herbst werde ich erneut Krokusse setzten, und zwar eine ganz bunte Mischung...

Kommentare:

  1. Die Krokusse sehen aber trotzdem sehr schön aus. Bei uns im Garten sind sie vielfach verwildert, wobei hier die Farbe violett vorherrschend ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Musste grad lachen über deinen Beitrag - aber - sie sehen wirklich schön aus, die sortierten Krokusse im Rasen - und ich werde es auch wieder einmal versuchen. Übrigens, gelb ist auch für mich DIE Frühlingsfarbe - später mag ich sie nicht mehr wirklich im Garten.
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Sie bringen eindeutig sonnige Gefühle, diese kleinen gelben Gesellen! Ich liebe gelb im Garten, ohne Taglilien und Ringelblumen kann ich es mir gar nicht vorstellen ;-)
    Jetzt scheint der Garten ja endlich loszulegen!
    Liebe frühlingliche Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich verfolge den Mauerblumenblog seit wir einen Schrebergarten übernommen haben und habe auch schon viel gelernt. Vielen Dank dafür. Was die Krokusse angeht, habe ich letzthin im Fernsehen (wer hätte gedacht, daß ich mal Gartensendungen gucke!) gesehen, daß man zu den normalen Krokussen sog. Dalamatiner Krokusse pflanzen soll. Dann muß man nicht immer nachpflanzen, weil die Krokusse anfangen, sich von selbst zu vermehren. Hier der Link: www.wdr.de/tv/ardheim/sendungen/2011/maerz/110313_2.phtml
    Viel Spaß im Garten
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. dein blog ist so schön *blumig*
    ich schau so oft her.
    aber eine frage hätte ich,kennst du einen link odern infos zum spargelanbau,ich würde es so gern versuche.über eine antwort*wäre ich dankbar.lg *

    AntwortenLöschen
  6. *lach* ja, welch ahnd entnahm sie? :)
    meine krikusse im rasen sind gemischt.. ich hab welche im beet.. die sind schön sortiert.. und scheinen so zu bleiben.. dort gelb und da blasslila..
    deine farbauswahl für den garten stimmt mit meiner überein.. nur zum herbst.. da will ich es brennen sehen.. in gelb, rot und orange.. und das darf es dann bei mir wieder vor dem haus.... dort in der nähe, wo jetzt dei krokusse kunterbunt wie lustige ostreier blühen..
    lg
    alke

    AntwortenLöschen
  7. @helle Sterne: Spargelanbau... ui. Ist ne langwierige, platzraubende Sache und somit nie ein ernsthaftes Thema für mich gewesen. Aber klaro, vielleicht schaff ich es mal in nächster Zeit dem ein Eintrag zu widmen!
    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen

Follower