Montag, 13. Dezember 2010

Weltrettung und Singvögel


Ich kenne einen großartigen Menschen. Er wollte in jungen Jahren, als ihn die Erwachsen noch nicht desillusioniert hatten, die Welt retten. Sein Plan war damals, dies über die Naturforschung und den Umweltschutz zu tun. Er engagierte sich bei Greenpeace und verbrachte seine Zeit mit der Ornithologie, der Vogelkunde. Inzwischen ist er ein wunderschöner, erwachsener Mann und lebt sein Bedürfnis nach Weltrettung in einem anderen Bereich aus. Geblieben ist ihm aber trotzdem ein großes Grundlagenwissen über die regionale Vogelwelt. Er ist deshalb auch mein Ansprechpartner wenn ich Fragen zur Vogelfütterung oder Nistkästen habe. Darüber hinaus ist er auch mein Ansprechpartner, wenn ich mal wieder einen besonderen Vogel in meinem Garten gesehen habe und gerne seinen Namen wüsste.

Bislang war die Bestimmung der Vögel oft recht schwierig. Das soll künftig anders werden. Ich habe mir Literatur besorgt. Und eine CD mit den Stimmen von Singvögeln. Diesen Vogelgesang habe ich nun auf meinen Ipod gepackt und höre ihn tagein tagaus statt der gewohnten Musik.

Denn immer wieder wurmt es mich, wenn ich meine Vögel nicht erkenne. Genauso große Lücken habe ich bei Insekten, bei Schmetterlingen, Käfern, Spinnen, Würmern und Schnecken. Da ich saisonal bedingt nicht gärtnern kann, werde ich eben diesen Winter über mein Hauptaugenmerk auf alles, was im Garten so kreucht und fleucht, legen.

Vielleicht hat ja jemand eine Empfehlung für mich, welches Buch über Insekten besonders empfehlenswert ist?

Kommentare:

  1. Aha, noch jemand, der für die Artbestimmung lieber ein Buch in der Hand hält, als sich auf die vielen bunten Seiten im Netz zu verlassen...obwohl, es gibt dort inzwischen wirklich sehr hilfreiche Seiten und Foren, wenn man mal nicht weiter weiß.
    Meine bevorzugten Bestimmungsbücher sind alle aus dem Kosmos Verlag. Immer noch empfehlenswert!
    LG
    Sisah

    AntwortenLöschen
  2. Also für Insekten gibt es ein tolles Buch aus dem DK-Verlag von George McGavin, super Fotos und man kann damit das Meiste was sich so im Garten zeigt, bestimmen. Allerdings wird auf Spinnen und Schmetterlinge nicht so genau eingegangen. Für Schnecken gibt es den Naturführer Weichtiere von Rosina Fechter und Gerhard Falkner, zwar schon älter, aber unübertroffen. Erschienen im Steinbachverlag. Für Schmetterlinge gibt es verschiedene Bücher beim GU-Verlag und für Insekten gibt es noch ein weiteres aus dem Parey-Verlag (fand ich persönlich aber nicht so toll).

    Hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Für Insekten empfehle ich Pareys Buch der Insekten. Das hat "nur" Zeichnungen und keine Fotos, was aber viel hilfreicher ist, finde ich.
    Zur Vertiefung im Bereich Hautflügler dann "Bienen, Wespen, Ameisen" von Heiko Bellmann.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich finde auch die besten Bücher sind im Kosmosverlag erschienen... Wir machen es hier gerade ähnlich wie du, Vogelbücher und CDs sowie Teilnahme an Exkursionen der regionalen NABu Gruppe.
    Grüße
    Zwergbaum

    AntwortenLöschen
  5. Ja, der Parey ist zwar sehr umfangreich, aber die Zeichnungen sind zum Teil schlecht gedruckt. Das DK Buch der Insekten hat gestochen scharfe Makroaufnahmen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Ich besitze verschiedene, allerdings ältere Bücher. Manche haben auch nur Zeichnungen, aber trotzdem kann man die Tierchen erkennen, da ja auch alles genau beschrieben ist.
    Ansonsten kannst Du auch Edith mal fragen (Naturwanderer), wenn Du Dir mal nicht im Klaren bist.

    Aber alles kann keiner wissen, dazu ist das Gebiet viel zu groß und nicht umsonst gibt es in der Biologie, auch was Flora und Fauna betrifft, viele Spezialisten, die sich auf ein Gebiet beschränken (müssen). In Internetforen etc. kann man auch Hilfe bei der Bestimmung finden.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen

Follower