Dienstag, 27. Juli 2010

Kräuter konservieren


Stadtgärtner verfügen oft über viele Kräuter. Nicht nur die Hinterhofgärtnerinnen wie ich, sondern gerade die, die nur einen Balkon oder eine Fensterbank haben. Da sie im Winter nicht geerntet werden und im Frühling, beim Rückschnitt, ihr Aroma verloren haben, sollten man sie im späten Sommer beernten um sich den Wintervorrat zu sichern.

Ein paar Kräuter, z.B. Basilikum, Petersilie, Koriander, Zitronenmelisse und Schnittlauch können nicht getrocknet werde. Sie würden zu geschmacklosen grünen Pappstückchen werden. Die Schaden keinem Essen, helfen aber auch Null. Am besten ist es, sie grob zu schneiden und einzufrieren. So bleiben sie lang frisch und den Winter über verfügbar. Wer, wie ich, nur ein kleines Gefrierfach hat, dass er unmöglich mit Kräutern vollstopfen kann, weil dort noch eine Tiefkühlpizza mit reduziertem Fettgehalt, selbtsgemachtes Eis, Biorinderleber und Eiswürfel für den Fall einer spontanen Cocktailparty lagern, braucht Alternativen. Zum Beispiel kann man diese Kräuter in Essig oder mildem Öl einlegen.

Andere Kräuter, etwa Salbei, Lavendel, Ysop, Thymian oder Rosmarin, vertragen es besser getrocknet zu werden. Ich binde mit ihnen kleine Sträuße und hänge sie in meiner Küche auf, bis sie getrocknet sind. Dann kann man sie abhängen und in kleinen Dosen oder Gläser dunkel lagern und im Winter noch immer mit eigenen Biokräutern würzen.

Kommentare:

  1. Danke! Das ist soo hilfreich. Ich hatte nämlich in der Laube getrocknete Kräuter an die Fenster gehängt und hatte nun "getrocknete grüne Pappstückchen". Jetzt weiss ich warum, werde alles neu pflücken und alles anders machen! Gepriesen sei dein Blog! Herzlich Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gartenmädchen,
    ich habe auch schon geerntet und eine Dose mit (Pfeffer)minztee und eine Dose mit getrocknetem Salbei gefüllt. Mein Mann meinte es sähe aus wie in einer Hexenküche als überall die Kräuter hingen.
    Ich finde folgenden link hilfreich, da kann man viele Kräuter finden, die beste Aufbewahrungsart und die Verwendung:
    http://www.gewuerzlexikon.de/index.html

    AntwortenLöschen
  3. @Heike: Die Preisung nehme ich mit stolzgeschwellter Brust an!!! Danke sehr ^^

    @Grün in Rheinhessen: Ja, tatsächlich, bei mir sieht's auch aus wie in einer Hexenküche. Besonders irritiert sind alle von den Brennesseln die bei mir trocknen...
    Und danke für den Link, den werd ich mir mal gleich anschauen!

    AntwortenLöschen
  4. Aha, deswegen fand ich die getrocknete Zitronenmelisse immer so fad! Thymian, Lavendel etc., das trockne ich auch gerne. Der Rest wird in kleine Behälter abgefüllt und kommt in den TK-Schrank. Ich habe genügend Platz. Aber - ich hatte auch schon mal sehr viel weniger Platz und weiß, wie man damit geizig sein muss.

    Einlegen in Öl, das mache ich auch gerne mit getrockneten Tomaten. Ist äußerst schmackhaft.

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gärtenmädchen,

    herrlich diese vielen Kräuter, ich mache mir öfters einen Kräutermix, alles wird klein gehackt und dann getrocknet, damit würze ich auch unser Grillgut, mein Mann ist begeistert.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  6. Oh toll, dann weiss ich ja, wen ich fragen kann, wenn es so weit ist. ;)
    Habe damit bisher nur Mißerfolge gehabt und die sind nicht getrocknet, sondern ganz schlabberig geworden... :(

    P.s.: Ist das eigentlich Deine Absicht, dass man hier als Fan und Nicht-Blogspot-Blogger bei JEDEM Kommentar dieses ätzende Captcha eingeben muss? Finde ich extrem nervig, ehrlich gesagt. Aber egal, ich hab mich in Dein Blog verknallt. Da würde ich auch 3000 Buchstaben lange Captchas eintippen. Bin gespannt, ob Du mir auch mal antwortest. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo linalunagarten :)
      Vielen vielen Dank für deine vielen lieben Kommentare in den letzten Tagen!!! Das ist extrem motivierend! Wie schön, dass dir mein Blog gefällt und weiterhilft!

      Wie du sicherlich auch schon bemerkt hast, habe ich das Bloggen in den letzten Monaten ziemlich vernachlässigt, weil ich beruflich so beschäftigt bin. Da gibst du mir gleich neue Energie mal wieder zu posten :)

      Hab vielen vielen Dank für deine ermutigenden Kommentare!

      Grüne Grüße,
      das Gartenmädchen
      PS: ich weiß, dass die Captcha nerven. Aber das die Kommentare nicht moderiert werden (was auch so bleiben soll) ist das die einzige halbwegs effektive Abwehr gegen Spam in den Kommentaren. Leider!




      Löschen
    2. Hallo Mauerblumen! :-P Hahaha, sorry, aber ich heisse LinaLuna. Das lässt mich dieses blöde Blogspot aber nicht angeben. *grummel*
      Freut mich sehr, wenn ich Dich motiviere. :) Ich dachte schon, Du wärst bestimmt genervt von meinen tausend Kommentaren. ;) Aber ich konnte einfach nicht anders, sooo begeistert war ich von allem hier!!! Wäre schön, wenn Du sie im Laufe der Zeit nach und nach beantworten könntest... ich hab extra per RSS Feed die nachfolgenden Kommentare abonniert (auch typisch Blogspot, extrem umständlich... grrr!).
      Guck mal auf mein Blog. Das Buch dürfte auch für Dich was sein. :)

      Zum Captcha: Hattest Du denn soooo viel Spam auf Deinem Blog?? Ich lese andere Blogspot-Blogs ohne Captcha im Kommentar-Dings, da muss ich mich sowieso immer erst anmelden, damit ich kommentieren kann...

      Löschen

Follower