Freitag, 15. Oktober 2010

Eine richtige Ernte


Dieses Jahr kann ich das erste Mal tatsächlich, also nennenswert, Gemüse ernten. Im letzten Jahr wuchs eigentlich noch nichts so richtig, daher ist meine Freude diesem Herbst so groß. Dieser kleine chaotische Garten produziert Gemüse wie verrückt und ich bin süchtig nach dem Grünzeug aus seinen Beeten. Was es alles zu ernten gibt! Mangold, Wirsing, Tomaten, Kohlrabi, Salat, Rosmarin, Thymian, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Chili, Fenchel, Salat...

Der Spaß in der Gartenmädchen-Versuchsküche war selten so groß!

Kommentare:

  1. Das ist doch toll! Soviel unterschiedliches Gemüse habe ich bei uns noch nicht angebaut. Dann frohes Verwerten und guten Appetit!
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Du hast nicht nur einen grünen Daumen, du hast einen mit Auszeichnung. ;-)
    Deine Küche gefällt mir auch sehr - ist das eine schwarze Folie, die du über die Fliesen geklebt hast?
    VG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Bei einer guten Ernte lacht das Gärtnerherz. :o)
    Aus deiner Gemüseernte lässt sich einiges an Köstlichkeiten zubereiten - frohes Kochen!
    Liebe Grüße
    Pandea

    AntwortenLöschen
  4. Ich beneide dich sehr und hoffe, dass ich das auch noch lerne mit dem Gemüseanbau. Deine Küche ist schön! Lieben Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die netten Worte!

    @Elke: ja, das ist eine Tafelfolie an der Wand, damit ich meine Einkaufszettel, Rezepte und kulinarischen Notizen direkt vor Ort habe oder verfassen kann... ^^

    @Heike: Ja, ich liebe meine Küche auch heiß und innig, weil ich sie direkt auf mich zugeschnitten habe. Die klobige Einbauküche mit ihren fetten, großen Schränken musste beim Einzug raus (was soll ich mit 100 Schränken die ich mit sinnlosem Zeug vollstopfe?), dafür kamen riesige, leicht zu reinigende, robuste Arbeitsflächen, über denen die paar Sachen, die ich brauche, griffbereit hängen. Ich werde tausend Tränen um meine Küche weinen, wenn ich hier mal ausziehe...

    AntwortenLöschen
  6. lecker so eine Gemüsevielfalt
    immer ein Genuss der Duft und der Geschmck eigener Ernte
    Frauke

    AntwortenLöschen

Follower